08.03.2010

Unfall an Windkraftanlage verursacht Millionenschaden

Unfall in einem Windpark im brandenburgischen Hennickendorf: Bereits am Donnerstagnachmittag ist der Ausleger eines Liebherr LTM11200-9.1 bei starken Windböen abgebrochen. Ein denkbar schlechter Moment, hing doch gerade die Nabe eines Windrads an dem Ausleger.

Der Kran stellte sich als stabil heraus

Heftige und unerwartete Windböen haben die Nabe abheben lassen, dabei riss sie Ausleger und Jib des Krans mit sich, so dass dieser in sich zusammenfiel. Die Nabe mit dem Rotorblatt, der Ausleger und der Jib stürzten auf den Boden. Der 48-jährige Kranführer versuchte, sich in letzter Minute mit einem beherzten Sprung aus seiner Krankabine in vier Meter Höhe zu retten, wurde dabei aber von einem fallenden Teil getroffen und verletzt.

Ein Teil des Auslegers scheint die Kabine getroffen zu haben

Der erst Ende 2009 ausgelieferte 9-Achs-Mobilkran stammt aus der Flotte von KVN Autokrane aus Osnabrück. Die Schäden an Kran und Windrad werden auf fünf Millionen Euro taxiert.

Der Jib und das Rotorblatt wurden zerstört

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK