15.01.2010

Swissbau läuft

Seit Dienstag lädt die Swissbau nach Basel. Noch bis Samstagabend läuft die Schau, eine der wichtigsten Baumessen des Landes. Die Veranstalter selbst sprechen von der „größten Schweizer Bau- und Immobilienmesse“.

Blick in Halle 5

Für Liebhaber der Höhenzugangstechnik lohnt insbesondere ein Abstecher in die Halle 5, die etwas weiter hinten auf dem Messegelände in Basel liegt (aber trotzdem mitten in der City). Hier lässt der stete und gute Besucherstrom aus den größeren Hallen zwar ein wenig nach, aber insgesamt konnten die Aussteller aus der Bühnenbranche durchaus zufrieden sein, vor allem mit der Qualität der Besucher.

Der Stand von Feresta

Kein Wehklagen gab es zu vernehmen aus dem Munde der Schweizer Arbeitsbühnenvermieter. Dank der seit Anfang 2009 geänderten gesetzlichen Bestimmungen in der Schweiz (Vertikal.Net berichtete) konnten sie sich über ein gutes Jahr freuen - von Krise war und ist hier viel weniger die Rede als in deutschen Landen.

Ein umfangreiches Angebot präsentierte die UP AG

Mit einem umfangreichen Bühnenaufgebot ist die UP AG in Basel vertreten - vom Personenlift Manitou 100 VJR bis hin zur großen, selbstnivellierenden MEC-Scherenbühne 3084 ES. Insbesondere die „Säulenlifte“, also die Mastbühnen, Vertikal- oder Personenlifte, haben durch die neuen Vorschriften einen Aufschwung erlebt, der immer noch ein Stückweit anhält.

Um Elektrokettenzüge und Kransysteme ging es bei der GIS AG

Auch die Wolf Produkte AG aus Alpnach Dorf ist stark vertreten mit hebe- und Fördertechnik - sei es von Paus, Bil-Jax oder Fassi - in letzterem Fall mit einer minikranähnlichen Eigenkonstruktion auf Raupenketten und mit Knickarm.

Der Barmag F50II ist eine Eigenkonstruktion

Von interessanten Projekten und Kontakten berichtete auch Martin Vögtli von WS Skyworker. Ende Januar startet sein Unternehmen mit der Produktion einer ganz besonderen Kleinserie für die SBB: einer speziellen Scherenarbeitsbühne mit seitlicher Plattformerweiterung.

Martin Vögtli führt seine Maschinen gleich vor

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK