07.12.2009

Wordlift greift an

Kenneth Loberg hat als CEO von Worldlift Industries am 1. August 2009 angefangen. Der Diplomingenieur und Inhaber eines MBA in International Business Development war in den Jahren zuvor CEO von Unternehmen in Schweden und in der Türkei gewesen. Nach seinen ersten Monaten im neuen Amt hat der Worldlift-Boss seine Strategie erläutert.

„Im Jahr 2009, hat Worldlift Industries ihre Fertigungseinheiten konsolidiert und seine gesamte Business-Plattform entwickelt. Die Firma erhielt grünes Licht aus dem Verwaltungsrat, einen großen zweistelligen Millionenbetrag (in Dänischen Kronen) in die Hand zunehmen, um in drei Bereiche zu investieren:

Ø Innovation von Produkten, Märkten und Dienstleistungen
Ø Organisationsentwicklung
Ø Optimierung der Lieferkette des Unternehmens“, erklärt Loberg.

Eine Millione Kronen entsprechen umgerechnet 135.000 Euro. „Ein großer zweistelliger Millionenbetrag“ in Kronen dürften also einige Millionen Euro bedeuten.

(v.l.n.r.) Fergus McArdle, John Ball und Brian Falck Schmidt besiegeln eine Order in Las Vegas (2008)

Als ein Beispiel hierfür nannte er die Einführung der neuen Falcon Spider 52-Meter-Raupenbühne FS520. Die erste Rekord-Raupe geht an Easi Uplifts aus Dublin. Loberg hat großes Interesse an der neuen Arbeitsbühne ausgemacht. „Derzeit laufen Verhandlungen mit mehreren Interessenten für Lieferungen im Jahr 2010", bestätigt er.

Die FS420 von Worldlift

Die neue Falcon-Spider-Raupe basiert auf dem gleichen Konzept und der gleichen Technik wie die 42-Meter-Bühne FS 420 mit der bekannten Doppel-Raupenfahrwerk-Technologie. Im Vergleich zu den kleineren Modellen bietet die neue Raupenarbeitsbühne dem Unternehmen zufolge große Vorteile, wie eine weitaus größere Wendigkeit, weniger Bodendruck, einen viel größeren Arbeitsbereich und wesentlich geringeren Platzbedarf für den Einsatz.

Anders als die meisten Mitbewerber verstärke sich Worldlift personell, vor allem in den Bereichen Produktinnovation, Vertrieb und Service. Diese Maßnahmen sollen die künftige Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens sowie seiner Kunden sichern. Ferner hat das dänische Unternehmen ein Garantie-Konzept angekündigt, das das beste in der gesamten Branche sein soll. Anfang 2010 wollen die Dänen damit starten.

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK