04.12.2009

Fagioli zeigt Riesenraupe


Mitte Oktober 2009 hat Fagioli seinen neuen LR 11350 einer Gruppe internationaler Kunden im Liebherr-Werk in Ehingen präsentiert. Dabei konnten sich die Teilnehmer von der hohen Tragkraft des 1350-Tonners überzeugen. Auch die Feinfühligkeit der Hubbewegung des Kranes wurde eindrücklich demonstriert, indem er mit einem hohen Gewicht am Kranhaken einen Korken in eine Sektflasche drückte.

Um die Kapazitäten in der Hebetechnik zu erweitern, bestellte Fagioli vor mehr als einem Jahr zwei Liebherr-Raupenkrane, einen LR 1750 und einen LR 11350. Es ist Unternehmensphilosophie von Fagioli, einen "Full Service" im gesamten Bereich des Bewegens und Hebens schwerster Lasten anzubieten, einschließlich Durchführbarkeitsstudien und Engineering. Durch die Beschaffung der neuen Großkrane wird dieser Service noch weiter ausgebaut werden.


Der LR 1750 ist bereits seit ungefähr einem Jahr im Einsatz - in Raffinerien, in der Chemie, bei Infrastrukturprojekten und bei der Vormontage von Modulen für Off-Shore-Konstruktionen. Auch die neue Großraupe wird in diesen unterschiedlichen Bereichen eingesetzt werden.

Um größtmögliche Einsatzbereiche abzudecken, wurde der LR 11350 mit umfangreicher Ausrüstung bestellt. Er wird mit 114 MeterMeter Wippspitze, Derrick und Schwebeballast ausgeliefert werden, und zwar voraussichtlich Anfang 2010.

Die Firmengruppe Fagioli mit Hauptsitz in S. Ilario D'Enza in der Nähe von Parma wurde 1955 als Transportunternehmen gegründet. Heute beschäftigt das Unternehmen weltweit etwa 750 Mitarbeiter.

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK