05.06.2019

Fassi für Feuerwehr

Die Berufsfeuerwehr von Cuxhaven muss mit einer ganzen Reihe sehr spezieller Einsatzszenarien klarkommen. Für die große Bandbreite der entsprechenden Aufgaben hat die Feuerwehr der Stadt jüngst ein neues Einsatzfahrzeug angeschafft, für das die Ausstattung mit einem Kran mit einer Reichweite von deutlich über zehn Metern und mit einem leistungsstarken Hakengerät zur Aufnahme von Abrollbehälter gefordert wurde.

Der Auftrag zur Ausrüstung des MAN TGS 26.400 ging an Fassi Ladekrane. Sowohl mit dem hauseigenen F245A.0.25, einem Kran mit 22,2 Metertonnen Hubleistung und einer hydraulischen Reichweite von fast 15 Metern, als auch mit dem von der Fassi-Tochter Marrel gebauten Hakengerät AL16 DIN 51 konnte das Unternehmen beide in einem liefern.

Das Boot am Haken des Fassi F245A.0.25

Am Cuxhavener Nordseekai im Fischereihafen fand im Februar mit dem neuen Fahrzeug unter Führung von Kranausbilder Arne Katzenberger ein erster Testlauf statt. Während der mit einem Unimog und dem Bootstrailer angerückte so genannte Wattrettungszug das Boot seeklar machte, konzentrierte sich Katzenberger auf das Ausfahren der Abstützungen seines Fahrzeugs und eine zügige Einsatzbereitschaft des Fassi F245A.0.25.

Sollte im Ernstfall wirklich jemand in Not sein, so der Ausbilder, wären zu diesem Zeitpunkt bereits zwei Rettungsschwimmer im Überlebensanzug im Wasser. Nur wenige Minuten nach Beginn der Aktion konnte der dank RCS-Funkfernsteuerung präzise steuerbare F245A.0.25 das Boot an den Haken nehmen. Ein kurzer Hub, ein 180-Grad-Schwenk und schon senkte es sich auf die Wasseroberfläche.

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK