14.05.2019

1.250 Tonnen Tragkraft für Schweden

Liebherrs größter Schwedenhappen: Die Kran- und Schwerlastfirma Sven Jinert hat vor kurzem zwei neue Großkrane übernommen: einen Mobilkran LTM 1500-8.1 und einen Raupenkran LR 1750/2. In puncto Tragkraft ist es die größte Kranlieferung nach Schweden in der Unternehmensgeschichte des Herstellers.

Apropos Größe: Der 750-Tonnen Raupenkran ist jetzt der größte Kran des Unternehmens. CEO Björn Jinert erklärt: „Der LR 1750/2 ist ein starker und universeller Kran, den wir für ganz unterschiedliche Bereiche einsetzen können, zum Beispiel für Arbeiten in der Industrie, bei Infrastrukturprojekten, im Port Handling und in der Windkraft. Wir haben ihn mit kompletter Ausrüstung bestellt. Mit SX-Ausleger kann er die größten Windkraftanlagen in Schweden montieren. Das war für uns bei der Entscheidung wichtig.“

Der LTM 1500-8.1 ist das zweite Gerät dieses Typs im Fuhrpark. Er ist für eine Vielzahl von Anwendungsbereichen eingeplant, unter anderem auch für Wartungs- und Reparaturarbeiten an Windkraftanlagen.
Georg Huber und Tommy Borgring von Liebherr, Erik Behrens vom schwedischen Servicepartner Alfab Service, Björn Jinert und Anders Oxwal von Jinert mit Christoph Kleiner von Liebherr und Firmenchef Sven Jinert (v.l.)

Hintergrund
Das Unternehmen Sven Jinert betreibt 18 Niederlassungen im Land. Finanzchef Anders Oxwal erzählt: „Wir sind inzwischen 200 Mitarbeiter und generieren einen Umsatz von 40 Millionen Euro pro Jahr.“ Die Flotte umfasst 110 Krane; 90 Prozent stammen von Liebherr. Hinzu kommen 40 Teleskoplader und eine Vielzahl von Schwerlastfahrzeugen einschließlich SPMTs.

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK