17.04.2019

Frohlocken bei Haulotte

Haulotte hat im ersten Quartal dieses Jahres mit 163,2 Millionen Euro den höchsten Umsatz seit zehn Jahren verzeichnet. Dieser stieg um 17 Prozent im Vergleich zum gleichen Quartal des Vorjahres, wie das Unternehmen mitteilt.

Die Verkäufe neuer Geräte stiegen um 19 Prozent im Vorjahresvergleich, während der Umsatz aus dem Bereich „Teile und Service“ um vier Prozent zulegte. Die Umsätze aus der Maschinenvermietung stiegen um zehn Prozent. Die Umsätze in Europa insgesamt stiegen über alle Sparten um 20 Prozent, woran alle Länder – außer Großbritannien – gleichermaßen beteiligt waren.

Die Verkäufe in Nordamerika konnten ebenfalls um 20 Prozent zulegen, vor allem dank der verbesserten Effektivität im Unternehmensbereich Bil-Jax. Die Neuauslieferungen in der Sparte Hubarbeitsbühnen stiegen dagegen nur um moderate vier Prozent. Die Verkäufe in Südamerika konnten dagegen um satte 21 Prozent zulegen, vor allem wegen des Erfolgs auf dem brasilianischen Markt. Die Region Asien/Pazifik war demnach die einzige Region mit leichten Umsatzrückgängen – vor allem im Mittleren Osten und Türkei – die durch einen leicht besseren Geschäftsverlauf in Australien nicht ausgeglichen werden konnten.

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK