16.04.2019

Kaum da...

Die ersten auf der bauma neu vorgestellten Geda Mulitlift P18 Aufzüge treten schon bald ihre Reise in den hohen Norden an: Kristian Borud, CEO der norwegischen MB Stillas orderte gleich am ersten Messetag zwei Geräte. Über die Geda-Partnerfirma Materialhuset AS hat das junge, auf Gerüstbau spezialisierte Unternehmen, bereits die Transportbühnen Geda 500 Z/ZP und Geda 1500 Z/ZP im Programm.

Kristian Borud ist überzeugt: „Der neue Multilift P18 ist als geschlossener Personen- und Materialaufzug mit höherer Hubgeschwindigkeit und größeren Traglasten eine ideale Ergänzung zu den Transportbühnenlösungen, die wir unseren Kunden bereits anbieten. Wir rechnen vor allem im Raum Oslo mit einer hohen Nachfrage nach diesen Aufzügen.“

Kristian Borud (vorne rechts) ordert auf der bauma zwei Multilift von Geda

Zwei Bühnenlängen – 3,2 m und 3,7 m – ermöglichen beim neuen Modell den Transport besonders sperriger Baumaterialien. Um den Verschleiß an Zahnstange und Ritzel möglichst gering zu halten, ist der Multilift P18 mit einer automatischen Schmiereinrichtung ausgestattet. Die neue Schmierpumpe ist serienmäßig und mit der gesamten Geda Power-Grease-Linie kompatibel. Die Stromaufnahme kann durch eine Reduzierung von Last und/oder Geschwindigkeit so beeinflusst werden, dass anstelle eines 63 Ampere-Anschlusses ein 32 Ampere-Anschluss ausreicht, wodurch sich deutlich mehr Einsatzmöglichkeiten für den Aufzug ergeben. Die Hubgeschwindigkeit beträgt 40 m/min, als Mastsystem kommt der neue und ebenfalls auf der bauma 2019 erstmalig präsentierte Geda „UNI-X-MAST“ zum Einsatz, der das bestehende Geda „UNI-MAST-System“ ablösen wird.
Die Möglichkeit zur Fernwartung rundet das Gesamtkonzept des neuen GEDA Multilift P18 ab.

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK