04.04.2019

CMC lässt S28 vom Stapel

Weltpremiere in München-Riem: CMC zeigt erstmals seine neue Spinnenbühne S28. Mit 28 Metern Arbeitshöhe schließt sie die Lücke zwischen dem 25-Meter-Modell S25 und dem 32-Meter-Gerät S32. Das Gelenkteleskop mit Jib kennt vier Abstützbereiche/-szenarien und bietet bis zu 14 Meter Reichweite (mit 80 Kilo im Korb) und auch eine negative Arbeitshöhe von 6,7 Metern für Arbeiten unterflur. Die maximale Korblast beträgt 230 Kilogramm. Mit dieser sind 11,50 Meter Reichweite drin.
CMC S28

Die Bühne ist ausgestattet mit einem Kubota D902 Dieselmotor, Fernbedienung, Antikollisionssystem und dem SCS-System für automatisches Abstützen und Einfahren der Bühne. Die Ketten lassen sich in Weite und Höhe verstellen. Optional sind auch eine Hybridversion und ein vollelektrischer Antrieb auf Litium-Ionen-Basis zu haben.

In Transportstellung ist die S28 exakt 1,99 Meter hoch und 89 Zentimeter breit. Die Länge liegt bei 6,80 Meter mit und 6,10 Meter ohne Korb. Die Spinnenbühne wiegt 4.175 Kilogramm. Laut CMC ist die neue Bühne „einzigartig in ihrer Klasse“. In München können Sie sich davon überzeugen an Stand Nr. FS.1302/02 im Freigelände Süd, wie das vorangestellte Kürzel verrät.


Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK