20.03.2019

Liebherr lässt Log-Handler vom Stapel

Jetzt ist er endlich zu sehen: Vom 8. bis 14. April 2019 stellt Liebherr seinen vor 15 Monaten erstmals angekünsigten LRS Log-Handler erstmals der Öffentlichkeit vor, und zwar natürlich auf der bauma in München. Das Ausstellungsstück soll dem Hersteller zufolge prominent platziert werden auf dem so genannten bauma-Boulevard neben Tor 15.

Das Haupteinsatzgebiet des Log-Handlers ist der flotte und insbesondere mobile Transport von Rundholz innerhalb von Industrieanlagen und Holzumschlagsterminals. Vor allem in holzverarbeitenden Betrieben wie Sägewerken, Papier- oder Zellstofffabriken, aber auch für den Umschlag in Häfen und Binnenhäfen ist der Log-Handler gedacht.
Liebherr LRS Log-Handler

Zur Zeit kursieren bereits mehrere Testgeräte bei ausgewählten Kunden. Der LRS LH bietet eine satte Greiferkapazität von 8,2 Quadratmetern sowie eine Stapelhöhe und eine Reichweite von jeweils über acht Metern. Genau wie alle Reachstacker der Firma ist der Log Handler mit einem stufenlosen, hydrostatischen Antrieb ausgestattet.

Serienmäßig verbaut ist Liebherrs Hybridantriebssystem Pactronic. Neue Funktionen für den Log-Handler sind ein speziell für den Holzumschlag entwickelter Stammschieber und ein massiver Schutzüberbau für das Führerhaus des Geräts.

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK