19.02.2019

Snorkel erweitert Boom-Reihe nach unten

Snorkel zeigt auf der ARA in den USA die endgültige Produktionsversion seines 14-Meter-Boomlifts 400S. Es handelt sich um das kleinste Modell seiner 2016 angekündigten neuen Serie mittlerer Boomlifte, die sonst noch die Modelle 460SJ, 600S und 660SJ mit 16, 20 und 22 Metern Arbeitshöhe umfasst.

Die Teleskopbühne 400S hat eine maximale Reichweite von etwas mehr als 10 Metern bei einer Plattformkapazität von 272 Kilogramm, während die maximale Kapazität von 454 Kilogramm eine Reichweite von bis zu 8,50 Meter bietet. Die Standardplattform ist 2,44 Meter breit, 91 Zentimeter tief und hat 150-Grad-Drehung. Standard sind zudem 4x4-Antrieb mit 50 Prozent Steigfähigkeit, Pendelachse, 31,7 Zentimeter Bodenfreiheit und 360-Grad-Endlosschwenkung. Die Gesamtbreite beträgt 2,30 Meter, die Gesamthöhe 2,40 Meter. Der Boomlift wiegt 7,5 Tonnen und wird von einem Deutz Tier 4 Final Dieselmotor angetrieben.

Die Produktion der neuen Bühne läuft nun sowohl in Henderson, Nevada, als auch in Elwood, Kansas.

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK