12.02.2019

Guter Zulauf

Alle (zwei) Jahre wieder: Die 19. Auflage der Baumag hat Anfang Februar an vier Tagen die 18.560 Besucher nach Luzern gelockt und damit in etwa genau so viele wie zuletzt. Auf der Schweizer Fachmesse für Baumaschinen, Baugeräte und Werkzeuge zeigten rund 200 Aussteller rund um den Hoch- und Tiefbau alles, was für die Eidgenossen von Interesse ist.
Schon vor der Messe empfangen Exponate die Besucher

Obwohl nur neun Wochen später in München die alles überstrahlende bauma mit allem aufwartet, was das Baumaschinenherz begehrt, entscheiden sich viele aus dem Land der Kantone für die übersichtlichere, kleine Alternative in Luzern.
Auch in der Schweiz sind Glashebegeräte auf dem Vormarsch

Erstmals auf der Baumag vertreten: Skyworker Trade aus Zürich

Dass die 1984 ins Leben gerufenen Veranstaltung auch in der 19. Auflage und im 35. Jahr ihres Bestehens nicht an Attraktivität verloren hat, zeigen unter anderem die Besucherzahlen, aber auch die Zahl der erstmals teilnehmenden, also neu gewonnenen Aussteller, wie beispielsweise Skyworker Trade aus Zürich.
Klein, aber fein: die Außenfläche der Allmend

Sicherlich ein Pluspunkt ist der Zeitpunkt früh im Jahr, wo die Beteiligten aus der Baubranche üblicherweise etwas mehr Luft haben, um sich umzuschauen. Und in diesem Jahr meinte es auch das Wetter gut mit den Veranstaltern: Der Schnee war zwar zu sehen, behinderte aber die An- und Abreise nicht.


Ein Maeda-Minikran auf dem Stand von Nellos

Alclic mit Geda und Haulotte



Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK