07.02.2019

Feuerwehr muss Kranführer runterholen

Um kurz nach halb fünf am Mittwochnachmittag ging ein Notruf bei Feuerwehren im Himberg und Maria Lanzendorf im Bezirk Bruck an der Leitha in Niederösterreich ein: „Person in Notlage“, hieß es. Das Besondere: Es handelte sich um eine Person, die aufgrund eines technisches Defekts nicht mehr von einem Turmdrehkran herunterkam. Was genau passiert ist oder defekt war, wurde nicht mitgeteilt.
Die Feuerwehr holt den Arbeiter mit Drehleiter und Korb vom Kran herunter (Bild: Feuerwehr Himberg)

Auf dem Betriebsgelände einer Baufirma wurde der Arbeiter „auf einem Turmdrehkran eingeschlossen“, wie die Feuerwehr es nennt. Die Rettung des Mannes erfolgte dann mit dem Drehleiterfahrzeug und dem Arbeitskorb. Kurze Zeit später konnte der Arbeiter unverletzt wieder am Boden abgesetzt werden.
Näher herangezoomt (Bild: Feuerwehr Himberg)


Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK