04.02.2019

Finnische Falken

Das finnische Bauunternehmen Suomen Kiipeilyteknikka freut sich über zwei Falcon-Fabrikate, die den frisch Weg in seine Flotte gefunden haben: eine FS290 mit 29 Metern Arbeitshöhe und eine FS330Z Vario mit einer Arbeitshöhe von 33 Metern. Es handelt sich zum einen um ein Teleskop-, zum anderen um ein Gelenkteleskopmodell.
Das neue Falken-Duo für Suomen Kiipeilyteknikka

Inhaber Marko Virtanen mein: „Die Reichweite von 19 Metern und natürlich auch die Tatsache, dass die Korblast nun auf 250 Kilogramm erhöht worden ist, haben mich dazu veranlasst, zwei weitere Falken zu kaufen.“

Falcon Lifts Vertriebsleiter Brian Falck Schmidt fügt hinzu: „Wir arbeiten seit Jahren eng mit Marko und seinem Team zusammen und sind mit den neuen Aufträgen sehr zufrieden. Wir sind zuversichtlich, dass die neuen Falcons die bestehende Flotte von Falcon-Spinnenbühnen gut ergänzen werden.“

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK