28.01.2019

Liebherr maritim segelt weiter auf Erfolgswelle

Zufriedenes Fazit: Für die Hafenmobilkrane lief es im abgelaufenen Jahr bei Liebherr prächtig. 83 Exemplare konnte der Hersteller absetzen, und das in 40 Ländern weltweit. Damit erzielt er eigenen Angaben zufolge einen Marktanteil von 67 Prozent.

„Die Nachfrage nach unserer hochmodernen Umschlagslösung war im Jahresverlauf auf hohem Niveau sehr stabil. Darüber hinaus ist es uns gelungen, Länder und sogar ganze Regionen wiederzubeleben, die in den letzten Jahren fast keine Umsatzentwicklung gezeigt haben. Ein Rekordjahr in Großbritannien und ein beeindruckendes Ergebnis in Afrika sprechen für sich. Darüber hinaus haben wir unsere Erfolgsgeschichte mit dem LHM 800 fortgesetzt, unsere bestehenden Kundenbeziehungen ausgebaut und neue wichtige Kunden gewonnen“, fasst Andreas Müller, Vertriebsleiter für Liebherr-Hafenmobilkrane, zusammen.
Ein Liebherr LHM420 bei der Ankunft in Irland

Im Jahr 2019 wird Liebherr auch zwei weitere LHM 800 an Kunden liefern, die bereits mit ihren bestehenden Geräten zufrieden sind. Port of Bronka war der erste Kunde des LHM 800 überhaupt – und wird in diesem Sommer eine weitere Maschine erhalten. Diese beiden Schwerlastmaschinen sind dann die stärksten Hafenmobilkrane weltweit, mit einer maximalen Tragfähigkeit von jeweils 308 Tonnen. Mit dem Auftrag über den dritten LHM 800 geht Montecon aus Uruguay voran.

„Trotz instabiler politischer und wirtschaftlicher Rahmenbedingungen, von denen einige schwer kalkulierbar sind, sind die Aussichten für 2019 positiv“, resümiert Leopold Berthold. „Der bestehende Auftragsbestand ist vielversprechend und zeigt, dass der Liebherr-Hafenmobilkran seinen Erfolgskurs fortsetzen wird“, so der Geschäftsführer Vertrieb bei Liebherr Maritime Cranes.

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK