03.01.2019

Rekordscheibe gewuppt

Das gab es noch nie: Auf der Glasstec 2018 in Düsseldorf wurde die weltgrößte vorgespannte Verbundsicherheitsglasscheibe mit vier Tonnen Gewicht präsentiert. Für den Aufbau der Rekordscheibe waren die Heavydrive-Spezialgeräte für extrem große und schwere Scheiben gefragt.

18 Meter Länge, 3,2 Meter Höhe und inklusive Stahlträger ein Gewicht von vier Tonnen: Diese riesige Scheibe mussten die Heavydrive-Experten in der Halle 11 abladen und am Messestand A42 in Position bringen. Für dieses anspruchsvolle Projekt entschieden sich die Spezialisten nach intensiver Planung für zwei Vakuum-Sauganlagen VSG 3500 K MH mit einer Traglast von je bis zu dreieinhalb Tonnen sowie für zwei indoor-geeignete Minikrane Unic URW-706-2 (intern als MRK 195.0 bezeichnet) mit einer Traglast von jeweils bis zu sechs Tonnen.
Die beiden Minikrane und die Vakuumsauganlage VSG 3500 K MH im Einsatz (Bild: Heavydrive GmbH)

Die Anlagen und die Krane wurden parallel eingesetzt. Die insgesamt 28 Teller mit jeweils 400 Kilo Traglast saugten die 18 Meter lange Scheibe sicher an. Die Teller sind individuell verschiebbar und die Saugrahmen variabel anpassbar. Dadurch konnten die Heavydrive-Anlagen flexibel an die übergroße Scheibe adaptiert werden. Die VSG 3500 K MH ist um 90 Grad vollhydraulisch kippbar und um 360 Grad motorisch drehbar und läuft über ein sicheres 4-Kreis-System.

Dank der Funkfernsteuerung kann ein einziger Bediener alle Bewegungen genau steuern. Die Sauganlagen waren an den beiden Minikranen befestigt. Mit einem Arbeitsradius von 18,6 Meter und eine Hakenhöhe von bis zu 19,5 Metern transportierte das Kranduo die riesige Scheibe sicher an die vorgesehene Endposition. Innerhalb von wenigen Stunden war die vier Tonnen schwere Glasscheibe sicher am Zielort platziert und verschraubt.
Jetzt nur nicht anstoßen... (Bild: Heavydrive GmbH)

Glasscheibe der Superlative: Hergestellt wurde die weltgrößte vorgespannte Verbundsicherheits-Glasscheibe von Thiele Glas. Das Glas stammt vom französischen Spezialisten Saint Gobain. Auftraggeber von Heavydrive war die international bekannte Firma Eastman Chemical Company BVBA.

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK