26.11.2018

Disloziert, inspiziert und zertifiziert

Die Riwal-Akademie, das Schulungszentrum des Vermietunternehmens, hat ihren Hauptsitz von Bingen nach Hamburg verlegt und von der IPAF zertifizieren lassen. Die Räumlichkeiten für die theoretische Ausbildung und der Parcours für die praktische Prüfung sind nun unter einem Dach in der Hamburger Niederlassung in der Werner-Siemens-Straße im Stadtteil Billbrook untergebracht.

Geleitet wird der Schulungsbereich vom IPAF-zertifizierten Trainer Ingo Steinberg. Er sagt: „Wir haben hier in Hamburg zwei Bereiche, einen in der Halle und einen im Außenbereich. So stellen wir sicher, dass die Prüfungen unabhängig vom Wetter immer durchgeführt werden können.“ Er ergänzt: „Unsere internen Sicherheitsschulungen gehen weit über das von der Berufsgenossenschaft geforderte Maß hinaus.“

Die Anforderungen erläutert Reinhard Willenbrock von IPAF Deutschland: „Für uns ist wichtig, dass die theoretischen Schulungen in technisch voll ausgestatteten Räumlichkeiten stattfinden können, um ein optimales Lernen zu ermöglichen. Außerdem müssen natürlich alle Sicherheitsvorgaben eingehalten werden, angefangen beim Feuerlöscher und Erste-Hilfe-Kasten bis hin zum Vorhandensein moderner Persönlicher Schutzausrüstung“, so Reinhard Willenbrock. Auch der Parcours für den praktischen Teil wurde inspiziert und für gut befunden.

Neben dem Schulungszentrum in Hamburg verfügt Riwal in insgesamt zehn anderen Niederlassungen über sogenannte Satelliten, in denen ebenfalls sämtliche Schulungen der Riwal-Akademie durchgeführt werden können. Ein elfter Satellit ist derzeit in Planung. Weiterhin können Schulungen damit auch bundesweit in den einzelnen Niederlassungen oder beim Kunden vor Ort durchgeführt werden.

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK