17.10.2018

MK 140 pusht Personentransporte

Rasch realisiert: Mit dem Liebherr-Mobilbaukran MK 140 ist ein sicherer, schnell genehmigter Personentransport möglich. Durch die Aufnahme in das Verfahren der Grundsätzlichen Zustimmung; Bedienungen für die Personenbeförderung mit Fahrzeugkranen der Berufsgenossenschaft (BG) Verkehr können die Einsätze in kürzester Zeit genehmigt werden. Die Firma Wasel hat dies bereits ausprobiert.

Personentransporte mit Mobilbaukranen werden immer wichtiger. Genehmigt von der BG werden sie jedoch nur unter bestimmten Voraussetzungen und unter Einhaltung vorgeschriebener Sicherheitsmaßnahmen. Zumal die Genehmigung sehr zeitaufwändig ist...

Genau da setzt der Hersteller an: Für den Mobilbaukran MK 140 hat er eine Lösung gefunden, mit der die Genehmigung flott durchläuft. Die sieht so aus: Seit Anfang dieses Jahres ist ein zusätzlicher Schaltschrank speziell zur Absicherung bei Personentransporten zu haben. Dieser stellt sicher, dass der Arbeitskorb in seine Ausgangsstellung oder in eine andere Position zurückgefahren werden kann, falls es zu einem Stromausfall oder einer Störung der Steuerung kommen sollte. Denn die transportierten Personen müssen ja in einem solchen Fall sofort wieder festen Boden unter die Füße bekommen.

Ist ein MK 140 mit diesem zusätzlichen Schaltschrank ausgestattet, so können Einsätze, die Personentransporte erfordern, der BG Verkehr auch erst kurzfristig gemeldet werden. Im Optimalfall erfolgen Anmeldung bei der BG und der Einsatz am selben Tag.

Doch damit nicht genug: Neben der höhenverstellbaren Liftkabine und dem zusätzlichen Schaltschrank trägt eine redundante digitale Überwachung des gesamten Systems zum sicheren Kranfahren bei. Durch das standardmäßig verbaute Stromaggregat sowie die Möglichkeit, den Kran über eine externe Stromzuleitung zu betreiben, ist eine Stromversorgung immer sichergestellt.

Aufgrund dieses Gesamtpakets wurde der MK 140 in das Verfahren der Grundsätzlichen Zustimmung; Bedienungen für die Personenbeförderung mit Fahrzeugkranen der BG Verkehr aufgenommen, sodass beispielsweise Wartungseinsätze kurzfristig stattfinden können.
Der Liebherr MK 140 von Wasel

Austausch von Funkantennen
Beispiel aus der Praxis: In Solingen konnten auf diese Weise Funkantennen am Kamin eines Fabrikgebäudes bereits wenige Tage nach der Anmeldung des Einsatzes ausgetauscht werden. Die zwei Monteure befanden sich dank der stufenlos verstellbaren Liftkabine des MK 140 von Wasel immer im Blickfeld des Kranfahrers – und waren per Funk direkt mit ihm verbunden. Im Laufe des Tages wurden die beiden Monteure mehrfach hochgezogen und wieder abgelassen, um Materialien oder Werkzeuge zu holen. Der Einsatz verlief reibungslos.

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK