13.09.2018

Magni Deutschland eröffnet

Magni hat sein deutsches Hauptquartier bezogen und in Betrieb genommen. Die neue Firmenzentrale wurde geschaffen, um den Markt weiter auszubauen, da die Märkte in Deutschland und Nordeuropa sehr gut laufen, wie der junge italienische Hersteller verlauten lässt. Zudem handle es sich um eine strategische Entscheidung, um die Präsenz und die Position von Magni TH auf dem europäischen Markt auszubauen.

Die deutsche Niederlassung hat ihren Sitz in der Schachtstraße 15 in 59379 Selm, 30 Kilometer nördlich von Dortmund. Neben Büros und Schulungsräumen und einer großen Werkstatthalle mit Ersatzteillager befindet sich auf dem 5.000 Quadratmeter großen Gelände ein Neugerätelager, in dem die elektrischen Scherenbühnen und Anbaugeräte lagern. Die Servicetechniker seien mit gut ausgerüsteten Sprintern unterwegs, heißt es.
Die deutsche Magni-Niederlassung in Selm, Nordrhein-Westfalen

Im Außenbereich lagern die Teleskopstapler, zudem dient er zur Vorführung der Maschinen und zu Schulungszwecken. Bei Magni Deutschland sind stets um die 150 Scherenbühnen und etwa ein Dutzend Teleskopstapler mit Arbeitshöhen zwischen 18 und 35 Meter vorrätig, um kurz und flott liefern zu können. „Derzeit bauen wir unser deutsches Vertriebs- und Serviceteam weiter aus, um Händler und Vermieter noch besser betreuen und unterstützen zu können“, erklären Vertriebsleiter Alexander Reisch und Magni-CEO Ricardo Magni.

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK