05.07.2018

Potain setzt auf Geda

Ziehen an einem Mast: Der Bau- und Industrieaufzughersteller Geda-Dechentreiter und Manitowoc haben unlängst ihre Zusammenarbeit bekanntgegeben. Für die Entwicklung und Produktion seines neuen, mastinternen Kranführeraufzugs zählt der französische Turmdrehkranhersteller aus dem Manitowoc-Konzern auf das langjährige Knowhow des deutschen Aufzugspezialisten.

Die Obendreherkrane der Marke Potain werden künftig mit dem mastinternen Kranführeraufzug Cab-IN ausgestattet (dieser war auch auf der Intermat in Paris zu sehen). Basis für die Entwicklung bildete der bereits seit Jahren am Markt etablierte Kranführeraufzug Geda 2 PK. Beide Unternehmen schlossen einen Fünfjahresvertrag über mehrere hundert Geräte ab. Vorhandene Potain-Krane können nachgerüstet werden.
Johann Sailer (l.), geschäftsführender Gesellschafter Geda, und Aaron Ravenscroft, Executive Vice President bei Manitowoc

Die Vorteile des Cab-IN: Er ermöglicht einen schnellen Weg hoch zur Kabine wie auch von der Kabine herunter, passt in alle K-Mastsysteme und ist kompatibel zu allen Sockeln und Fahrrahmen von Potain. Da der Aufzug permanent im Kran verbleibt, fallen keine zusätzlichen Transport- oder Montagekosten an. Zusammen entwickelten beide Hersteller zudem eine neue, geschlossene Etagensicherungs-Schiebetür speziell für diesen Aufzug.

Hintergrund ist die sich wandelnde Gesetzeslage in Frankreich: Der Cab-IN kommt Ende 2018 auf den Markt, entspricht aber bereits den neuen französischen Regularien. Ab 2019 muss jenseits des Rheins jeder Kran ab einer Förderhöhe von 30 Metern mit einem Kranführeraufzug ausgestattet sein. Der neue Kranführeraufzug erfüllt auch die Vorschriften in den Niederlanden sowie in Skandinavien.

Hintergrund
Mit über 100.000 verkauften Kranen und mehr als 60 verschiedenen Modellen, die in Frankreich, Italien, Portugal und China gefertigt werden, hat sich Potain seit seiner Anfänge im Jahr 1928 zum Global Player bei Turmdrehkranen entwickelt. Den 90. Geburtstag feierte der Hersteller auf der Intermat 2018 im April.

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK