15.06.2018

2 / 49 / 3.000

Der neue Liebherr LTM1230-5.1

Wenn Liebherr zu den Kundentagen nach Ehingen einlädt, wird stets etwas Großes geboten. In diesem Jahr im Form des neuen Raupenkrans LR 1800-1.0, einem 800-Tonner, angepasst für den Transport und für die Montage. Der Raupenkran hat eine lediglich drei Meter breite Grundmaschine.
Der neue All-Terrain-Kran kommt mit 75-Meter-Hauptausleger und Varioballast

Rüsten mal anders: ein Liebherr-Geländekran zappelt im Spinnennetz

Eine Quick-Connection zum Abheben des Oberwagens für den Transport ist serienmäßig enthalten. Völlig neu ist das Konzept des Auslegersystems: Zum Transport werden drei Gitterstücke ineinandergeschoben. Dieses Prinzip ist auf die Standardkonfiguration von 84 Metern Hauptausleger und 84 Metern Wippspitze ausgelegt und optimiert. Die großen Gitterstücke befinden sich im unteren Teil des Hauptauslegers, die mittleren im oberen Teils des Hauptauslegers sowie im unteren Teil der Wippspitze. Die kleinen Gitterstücke sind im oberen Bereich der Wippspitze verbaut. Die Standardlänge wird mit nur zwei zusätzlichen Transporteinheiten auf die maximale Länge des Auslegersystems von 102 Metern Hauptausleger plus 102 Meter Wippspitze erweitert.
Führerloser Kran: der LTC-1050-3.1

Der LR1800-1.0 ohne Raupenketten wird von einem LR13000 mit Power-Boom in den Demobereich eingehoben

Und keine Frage: Auch ein neuer AT-Kran kam aufs Tableau, der LTM 1230-5.1. Dem wurde zum einen ein recht langer Hauptausleger verpasst. Die 75 Meter können zudem mit Gitterverlängerungen auf eine maximale Hakenhöhe von 111 Meter gebracht werden. Darüber hinaus gibt es verschiedene Spitzen für unterschiedliche Lastfälle.
Hier kommen die Ketten

Seit rund drei Jahren hat Liebherr sein Feature „Variobase“ am Start. Für den neuen Kran sind die Entwickler nun weiter gegangen und haben dem Gerät eine asymmetrische Abstützbasis gegeben. Die Breite beträgt vorne 7,4 Meter und hinten 8,1 Meter. Dazu kommt hier das neue 12-Gang ZF-Traxon-Getriebe zum Einsatz, mit dem nun auch eine Berganfahrhilfe zur Verfügung steht. Auch beim LTM 1230-5.1 kommt Liebherrs Ein-Motor-Konzept zur Anwendung, wobei eine mechanische Welle den Oberwagen antreibt. Gelenkwellen führen vom Verteilergetriebe im Unterwagen über zwei Winkelgetriebe durch die Drehkranzmitte zum Pumpenverteilergetriebe im Oberwagen.
Ballast und Ausleger sind dran...

Doch das ist nur ein Teil der Kundentage. Alleine schon der Besuch des Werks ist ein Event für sich. Und die Shows sowie die Verköstigung und das Abschlussfeuerwerk geben dem Ganzen den Rahmen eines Großevents. Auch wenn die Mitarbeiter des Werks und die vielen Helfer inzwischen Übung mit dieser Großveranstaltung haben. Zwei Tage lang 1.500 Menschen zu unterhalten, zuverköstigen und rund um Ehingen für Übernachtungen zu sorgen, das ist eine schon kleine Herkules-Aufgabe.
Der 800-Tonner Liebherr LR1800-1.0 ist in weniger als einer halben Stunde gerüstet!


Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK