14.05.2018

Dino bringt erste LKW-Bühne

Endlich offizell: Seit geraumer Zeit schon basteln die Finnen an Plänen, ihr Portfolio um LKW-Arbeitsbühnen zu erweitern. Bereits im vergangenen Jahr war die Premiere der neuen Dino 230VT ins Auge gefasst worden, doch schlussendlich wurde sie nicht auf den Platformers' Days oder einem speziellen Kundenevent öffentlich gezeigt, sondern ein wenig versteckt auf der kleineren finnischen Messe Maxpo (wie man hier sehen kann), zeitgleich mit den Platformers'.
Einstieg ins LKW-Bühnen-Geschäft: Dinos neue 230VT

Nun enthüllt Dinolift seine Neuheit groß auf den Vertikal Days in Donington Park diese Woche. Es handelt sich um eine 23-Meter-Bühne in Teleskopbauweise, montiert auf einem 3,5-Tonnen-Chassis vom Typ Mercedes Benz Sprinter 314 CDI. Diese punktet dem Hersteller zufolge mit intuitiver Bedienung, automatischer Nivellierung, einem leicht zugänglichen Arbeitskorb mit Antirutsch-Einstieg und drei Abstützkonfigurationen: eng (2 Meter Abstützbreite), weit (3,20 Meter) und einseitig (2,60 Meter). Gefertigt wird das neue Modell komplett in Finnland.

Die maximale Reichweite gibt Dino mit 15,1 Metern an. Dafür dürfen allerdings maximal 100 Kilogramm im Korb sein. Mit der Standardkorblast von 230 Kilogramm geht es reichweitentechnisch hinaus bis auf 11,3 Meter. Der Korb kann um 180 Grad rotieren, der Ausleger um 355 Grad.

Bei seinem Ausleger der neusten Generation setzt Dinolift auf langlebigen, zugleich leichtgewichtigen Stahl, wobei der Teleskopzylinder innenliegt und somit gut geschützt ist vor Staub, Schmutz und Schäden. Bis zu drei Auslegerbewegungen können gleichzeitig durchgeführt werden. Eine Memory- und eine Home-Funktion sind standardmäßig an Bord.


Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK