24.04.2018

Kran ausgebrannt

Gestern kam es zu einem Brand eines AT-Krans auf der A45 zwischen Dortmund-Süd und Westhofener Kreuz. Der Fahrer blieb unverletzt.

Wie die Polizei vermeldet, ist die Brandursache unklar. Aufgrund des Brands liefen circa 250 Liter Hydrauliköl auf die Fahrbahn. Während der Löscharbeiten wurde die Richtungsfahrbahn Frankfurt für circa zweieinhalb Stunden komplett gesperrt.
Die Bergung des Krans wurde über Nacht durchgeführt, und seit Montagmorgen 6 Uhr ist die Autobahn wieder komplett für den Verkehr freigegeben.

Die Behörden schätzen den entstandenen Sachschaden auf rund drei Millionen Euro.
Ein Bild zum Unfall des Krans haben die Kollegen der Ruhrnachrichten veröffentlicht.


Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK