16.04.2018

Zeppelin fährt Rekordzahlen ein

Neue Höhen: Der Zeppelin-Konzern schließt das Geschäftsjahr 2017 mit dem höchsten Umsatz der Firmengeschichte ab. Der Konzernumsatz steigt um 16,5 Prozent auf 2,75 Milliarden Euro (nach 2,36 Milliarden Euro im Vorjahr). Das Konzernergebnis vor Steuern vom Einkommen und Ertrag wurde auf 93,5 Millionen Euro gesteigert, das sind knapp neun Prozent mehr.

Die Geschäftseinheit Rental – das Vermietgeschäft – übersprang erstmals die Umsatzmarke von 400 Millionen Euro. Zur Stärkung der Marktposition im Bereich Baustellen- und Verkehrssicherung erwarb und integrierte sie die Firma Limes Mobil.

„Der Zeppelin-Konzern schließt ein äußerst erfolgreiches Geschäftsjahr ab“, sagt Peter Gerstmann, Vorsitzender der Geschäftsführung der Zeppelin GmbH. „2017 war geprägt von einem starken Auftrags- und Umsatzwachstum und einer Reihe von strategischen Zukäufen. Ebenso trieben wir die digitale Transformation des bestehenden Geschäfts und die Entwicklung neuer digitaler Geschäftsmodelle erfolgreich voran.“
Michael Heidemann, stellvertretender Vorsitzender der Geschäftsführung, Peter Gerstmann, Vorsitzender der Geschäftsführung und Christian Dummler, Geschäftsführer und CFO (v.l.)

Der Konzern beschäftigt mittlerweile 8.000 Mitarbeiter und rechnet auch für dieses Jahr mit anhaltend guten wirtschaftlichen Rahmenbedingungen.


Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK