03.04.2018

Über 100.000 Besucher

Vor 30 Jahren wurde die Idee einer Messe für Glas und alles drumherum aus der Taufe gehoben: die Fensterbau Frontale war geboren. Jedes zweite Jahr wird nach Nürnberg geladen, und die Veranstaltung hat sich mittlerweile auch international etabliert. Über 110.000 Besucher kamen zur diesjährigen Ausgabe und zur parallel stattfindenden Messe „Holz-Handwerk“. „So groß und international zeigte sich die Fensterbau Frontale noch nie“, freut sich Veranstaltungsleiterin Elke Harreiß.
Großer Andrang bei Messebeginn

Unter den mehr als 1.300 Ausstellern haben sich inzwischen etliche dazugesellt, die sich auch dem Thema Glasbau widmen. Von Minikranen über Glashebegeräte bis hin zu Vakuumsauganlagen war das Spektrum breit gefächert.

Die nächste Frontale findet turnusgemäß vom 18. bis 21. März 2020 im Messezentrum Nürnberg statt.
Carsten Bielefeld, Vertreibsleiter Nordkran, mit Glashebergeräten von GLG

Smartlift stellte ein Transportfehrzeug für Scheiben auf der Baustelle vor

Paus mit seinem Schrägaufzug "Easy Big"

Sein Sortiment an Glashebegeräten hatte Uplifter dabei

Der Hoeflon Minikran C6 am Stand von Kunze-Bühnen

Ein breites Spektrum an Sauganlagen hat Wirth im Portfolio

Ryko hat seinen neuen "Vrobo" vorgestellt

Seit Jahrzehnten ist Riebsamen mit seinen Minikranen am Markt vertreten

Wienold Lifte zeigte verschiedene Transportlösungen, so wie diesen "Mini Floor Crane"



Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK