23.03.2018

Baumaschinenmesse Bern gestartet

Bei Minusgraden und eisigem Wind hat am Mittwoch die Baumaschinenmesse Bern ihre Pforten geöffnet. Die Flocken fegten munter übers Freigelände und hielten die Besucher erstmal in den Hallen. Mancher Aussteller im Außengelände hatte sich mit Sorel-Boots gewappnet, die bis -40 Grad die Füße kuschlig warmhalten. Gegen Mittag hatte der Wind die Wolken beiseitegeschoben, die Sonne kam durch und damit auch etliche Besucher.
Der Herkules TD 45260 EK von Jakob Fahrzeugbau

Gleich am Eingang Guisanplatz beginnt die Heimat der „Kräne und Hebebühnen“, wie man in der Schweiz ja eher sagt, angeführt von Jakob Fahrzeugbau mit einem Maschinentrio, bestehend aus dem Teleskopstapler Herkules TD 45260 EK, einer Socage-Kettenbühne SPJ 315 (auf einem Anhänger) und dem neuen Zeus-Mobilbaukran. Gerade rechtzeitig zur Messe ist die zweite Generation des Zeus fertig geworden. Den Vorgänger hatte das Unternehmen unter der Leitung von Max Jakob vor zweieinhalb Jahren vorgestellt (siehe Kran & Bühne Nr. 132: Ein Schweizer namens Zeus).
Der Zeus in der zweiten Generation

Der Schnelleinsatzkran ist mit eigenem Fahrantrieb und autonomer Stromversorgung ausgestattet und bereits voll ballastiert. Damit ist er laut Hersteller in 20 bis 40 Minuten aufgebaut. Auffällig ist unter anderem die neu gestaltete Kabine, die wie gehabt geliftet werden und um 175 Grad geschwenkt werden kann. Innen bietet sie dem Kranführer mehr Stauraum. Außerdem ist der Zeus MBK 24-2 stärker als sein Vorgänger: An der Spitze hebt der Kran bei maximaler Ausladung von 31,8 Metern noch 800 Kilogramm (zuvor: 700 Kilogramm auf 29,5 Metern).
Marchettis MTK60+ am Stand von Hodel/Crantec

Nur ein paar Meter weiter grüßen die Mobilkrane von Marchetti am Stand von Hodel Betriebe und Crantec. Die Vertriebsrechte für die Schweiz hat die Crantec AG inne, die den 60-Tonner MTK 60+ ausstellt sowie als Schweiz-Premiere die Teleraupe Sherpina CW25.35 mit einer maximalen Traglast von 25 Tonnen (auf sieben Metern). „Das Besondere ist, dass der MTK auf einem normalen LKW-Chassis aufgebaut ist. Das macht den Unterhalt viel günstiger“, erläutert Bernhard Vogel. Bei einem Satz Pneukranreifen kämen schnell mal 30.000 Euro zusammen gegenüber nur wenigen tausend Euro für einen Satz LKW-Reifen, so der Crantec-Chef. Ebenso am Stand gezeigt wird der Hoeflon-Minikran C6.
Hoeflons Minikran C6

Des Weiteren befinden sich im Freigelände die Schnelleinsatzkrane von Condecta, die Teleskoplader von Magni, die Bühnen von Hinowa, Almac und vielen mehr bei SkyAccess, die Geräte von Genie vor dem Chalet der UP AG sowie viele andere mehr, die Sie in der Bildergalerie entdecken können. Liebherr ist mit dem neuen EC-B 172 vor Ort und mit einer ganze Palette von Mobilkranen vertreten, darunter auch dem neuen LTM 1450-8.1 von Zaugg. Stirnimann hat für seinen Messestand eine zeltähnliche Konstruktion über eine Reihe von Containern gespannt, um seine Marken Potain, Grove, JLG und Abitron zu präsentieren. Alles Weitere und einige Impressionen finden Sie im Folgenden.
Schweiz-Premiere für die kleine Teleraupe Sherpina CW25.35 mit 25 Tonnen maximaler Tragkraft

Turmkranduo von Condecta: der Schnelleinsatzkran Euro 4515 und der Turmdrehkran Euro SSG 160

Das Freigelände der Baumaschinenmesse Bern

Zweimal Magni: links der RTH 6.30 SH, rechts der HTH 16.10

Das Areal von SkyAccess

Bunt gemischter Kranhimmel

Liebherrs Fahrzeugkran-Aufgebot

Der Grove GMK5150L in den Farben von Gyger

Stirnimann mit seinem Zeltdach

Potain war gut vertreten

Manitous Maschinen

Die UP AG fährt ihr Chalet und einige Genie-Geräte auf

Ruthmann mit seinem TBR 250, der Ecoline RS 240 sowie der Raupenarbeitsbühne Bluelift SA 18 HB

Der LTM1450-8.1 von Zaugg

Zweimal Spierings

Koos Spierings (l.) und Jeroen Kerkhoff vor dem City Boy Hybrid von Fridérici

Hier nochmal der „Mighty Tiny“ in seiner (fast) ganzen Pracht

Liebherr ließ auch seine Teleskoplader vom Stapel, hier den TL 41.7 S

Unic mit seinem grünen Eco 295 und dem roten URW 295

Haulotte meets Hamburger

Der Himmel über Bern riss bereits gegen Mittag auf

Wolffkran entschied sich für einen monolithischen Block...

...in dessen Innern, einer Black Box gleich, das neue Kranmodell spielerisch zum Ausprobieren einlädt

(Ohne Kommentar.)

Liebherr sorgte für etwas Bewegung

Spierings freut sich über gute Verkäufe in der Schweiz

Schuler & Schuler ist in der Halle zu finden

Wie der Name es verspricht: Der Chef ist gleich doppelt vertreten

Noch bis einschließlich Samstag läuft die Messe


Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK