28.12.2017

Magni-Duo für Knoll

Nimm zwei: Die Firma Knoll Kran hat Mitte Dezember zwei drehbare Magni-Teleskopstapler übernommen, einen RTH 4.18 Smart und einen RTH 5.21 Smart. Die beiden Teleskopstapler mit neuster Abgasstufe 4 sowie Dieselpartikelfilter mit AdBlue verfügen laut Hersteller über eine geräumige Überdruckkabine mit Klimaanlage und Heizung, Schnellwechsler mit Anbaugeräteerkennung und höherer Tragfähigkeit dank der kompakten Aufnahme von Magni.

Knoll-Geschäftsführer Stefan Pfingstgraef sagt: „Angesichts der modernen Technik und des guten Preis-Leistungs-Verhältnisses haben wir uns für die zwei Modelle von Magni entschieden. Die beiden Maschinen ersetzen zwei ältere Modelle. Wir investieren stetig weiter in unseren Mietpark.“
Der RTH 4.18 hebt vier Tonnen und bietet eine maximale Hubhöhe von 17,56 Metern, wohingegen der RTH 5.21 fünf Tonnen und 20,7 Meter in petto hat

Alexander Reisch, Vertriebsleiter von Magni Deutschland, ergänzt: „Magni Deutschland ist zuständig für den Vertrieb und Service der Produkte von Magni Italien. Wir arbeiten mit einem großen Händler- und Servicenetz in Deutschland zusammen, das stetig erweitert wird. Auch und gerade für Vermieter ist neben dem reinen Produkt die Qualität und Schnelligkeit des Service ein entscheidender Faktor.“

Hintergrund
Das Unternehmen Knoll hat seinen Sitz in Schillingsfürst am Autobahnkreuz A6/A7, nördlich von Feuchtwangen, und beschäftigt etwa 15 Mitarbeiter. Die Mietflotte umfasst über 30 Krane – hinauf bis 250 Tonnen Tragkraft. Daneben vermietet Knoll auch Arbeitsbühnen, Teleskop- und Gabelstapler.

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK