04.12.2017

Der „Große“ hilft den „Kleinen“ zur Arbeit

Am Mittwoch hat die Firma Titschkus & Wittrock beim Autobauer Daimler AG im Werk Bremen zwei 90-Tonner in das zweite Obergeschoss eingehoben, einen Liebherr LTM 1090-4.1 sowie einen Faun ATF 90G-4. Dort werden die Krane im Tandemhub große Hallenkrane montieren. Die Autokrane mussten in das Obergeschoss gehoben werden, da die Montage aus dem Erdgeschoss wegen Platzmangels nicht möglich war. Ein Demag AC 250-5 hat die beiden 4-Achs-Krane mit Hilfe von 40-Tonnen-Traversen und Gurten in den zweiten Stock eingehoben.
Mit den passenden Traversen und Gurten wird der LTM 1090-4.1 für den Hub vorbereitet

Dann wird der 48 Tonnen schwere AT-Kran gehoben

Die Tragfähigkeit der Decke wurde extra berechnet und hat es dann zugelassen, dass die 48 Tonnen schweren Autokrane im Obergeschoss verfahren können. Die zu montierenden Kranbahnen wurde per LKW in die Halle gefahren und dann dort innerhalb weniger Tage in ca. 22 Meter Höhe montiert. Der Hebeeinsatz dauerte rund vier Stunden.
Willkommen im zweiten Stock

Kurz vor dem Touchdown

„Die beiden 90-Tonnen-Autokrane bleiben allerdings noch zwei Wochen dort oben, weil außerdem noch Pressenteile montiert werden“, wie Geschäftsführer Marcus Wittrock erläutert. „Mitte Dezember geht es dann wieder ins Erdgeschoss, wieder mit einem 250-Tonnen-Telekran.“
Im Tandemhub montieren die beiden 90-Tonner eine 55-Tonnen-Kranbahn



Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK