13.11.2017

Michelin übernimmt PTG und Téléflow

Michelin übernimmt PTG und Téléflow, zwei führende Unternehmen im Bereich der Reifendruckregelsysteme. Mit Hilfe solcher Anlagen können Anwender den Reifenfülldruck kontrollieren und genau an die Einsatzbedingungen und den jeweiligen Boden anpassen. Durch den so erfolgten Schutz der wertvollen Böden sollen Bauern ihren Ertrag steigern können – mit Luft, wenn man so will. So entwickelt sich Michelins Agrarsparte vom reinen Hersteller von Landwirtschaftsreifen zu einem Anbieter von technischen Lösungen rund um das Zusammenspiel von Reifen und Boden.

PTG wurde 1991 von Martin Tigges gegründet. Das Unternehmen mit Sitz in Neuss beschäftigt zwölf Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Es produziert und vertreibt Reifendruckregelsysteme für Fahrzeuge und Anhänger. PTG ist auf die Landwirtschaft spezialisiert. Das innovative Unternehmen bietet patentierte Nachrüstlösungen für landwirtschaftliche Fahrzeuge an und adaptiert sie für den jeweiligen Einsatz. Bekanntestes Produkt von PTG ist die Airbox/Mobil für die achsweise Reifendruckregelung im Stand. Das Unternehmen hat außerdem RDS-Systeme entwickelt, die eine vollautomatische Druckverstellung während der Fahrt ermöglichen.
Drei Michelin-Männer und ein Michelin-Männchen strahlen um die Wette: Peter Tigges, Emmanuel Ladent, und Guillaume Fazekas (v.l.)

Téléflow, 1993 von Stéphane Fazekas im französischen Roanne gegründet, beschäftigt 39 Angestellte. Der Betrieb entwickelt, produziert und vertreibt ebenfalls Reifendruckregelsysteme. Mit Hilfe dieser Systeme, die spezielle, patentierte Ventile enthalten, lässt sich der Reifenfülldruck gezielt an den Boden anpassen. Téléflow ist einer der Marktführer von zentral gesteuerten Reifendruckregelsystemen und größter Lieferant solcher Systeme für militärische Anwendungen.

Das bekannteste Produkt von Téléflow ist das sogenannte In-Motion Control System: Damit können Anwender zunächst den Boden und die zu befördernde Last auswählen. Das System passt dann automatisch und während der Fahrt den Reifenfülldruck an die Einsatzbedingungen an. „Nach zwanzig Jahren in der Entwicklung von Reifendruckregelsystemen betrachten wir es als große Chance, mit Michelin zusammenzuarbeiten und gemeinsam wegweisende Produkte und Systeme auf den Markt zu bringen“, sagt der Geschäftsführer Guillaume Fazekas.

„Unser Ziel ist, weiter Innovationen zu entwickeln, um immer mehr Komplettlösungen mit Michelin-Knowhow anzubieten. Wir wollen Landwirten helfen, die Leistung ihrer Maschinen zu optimieren und gleichzeitig ihre Böden zu schonen“, sagte Emmanuel Ladent, President Michelin Agriculture.

Dies ist ein neuer Ansatz im Geschäftsbereich Landwirtschaft von Michelin. Das erste konkrete Beispiel ist Zen@Terra, eine Kombination aus dem neuen Evo Bib-Reifen mit 2-in-1-Technologie, Reifendruckregelsystem von PTG und Téléflow, einem einfachen Bedienelement in der Fahrerkabine und einer Michelin-Garantie. Mit dieser Komplettlösung können Landwirte alle Aspekte ihrer Reifen im Zusammenspiel mit dem Boden regeln, sowohl auf dem Feld als auch auf der Straße.

Die Entwicklungszeit betrug drei Jahre. Drei Jahre dauerte die gemeinsame Entwicklung zusammen mit Landwirten und mit PTG und Téléflow. Nun sucht der Reifenhersteller Pilotkunden für Feldtests. 2018 will Michelin das innovative System dann auf den Markt bringen. In den Sternen steht, ob es auch für andere Branchen adaptiert wird.

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK