10.11.2017

Gegen Unterführung gekachelt

Am Donnerstagnachmittag ist eine LKW-Arbeitsbühne in Frauenfeld, östlich von Winterthur gelegen, mit einer Bahnunterführung kollidiert. Der 36-jährige Fahrer krachte ungebremst gegen den Höhenbegrenzungsbalken und gegen die Unterführung, die Durchfahrten bis lediglich 2,79 Meter Höhe erlaubt. Er sowie sein 18-jähriger Beifahrer wurden bei dem Unfall verletzt. Sie mussten ins Krankenhaus gebracht werden. Es entstand Sachschaden von mehreren zehntausend Franken.

Die Rheinstraße in Richtung Rosenegg-Kreisel ist zwar mit Warntafeln versehen, diese werden jedoch immer wieder mal übersehen.
Bei dem Unfall wurden zwei Personen verletzt (Bild: Kantonspolizei Thurgau)


Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK