08.08.2017

Potain auf „Das Dörnberg“

Eine Flotte von 13 Potain-Turmdrehkränen hilft bei der Errichtung eines neuen Wohn- und Geschäftsviertels in Regensburg. Der neue Bezirk mit dem Namen Das Dörnberg ist nur wenige Kilometer von der historischen Altstadt von Regenburg entfernt, die seit 2006 zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört.

Die Krane arbeiten derzeit an der ersten Bauphase, in der sie ein 250.000 Quadratmeter altes Eisenbahngelände umwandeln. Zum Gerätepark zählen ein Potain GTMR 386, sechs MDT 218s, ein MDT 192, drei MDT 178s, ein MDT 162 und ein MD 120.
13 Potain-Krane in Regensburg im Einsatz

Aufgrund der engen Baustelle arbeiten die Krane sehr eng miteinander. Moser Baumaschinen stellt die Flotte an Spitzenlosen, damit die Krane leichter übereinander schwenken können. Die Krane sind von Moser gleich an mehrere Auftragnehmer geliefert worden: Max Bögl aus Neumarkt, August Schmidt aus Wermelskirchen sowie ein Konsortium, das aus Regensburger Guggenberger Bau und der in der Schweiz ansässigen Implenia Hochbau besteht.
Moser setzte auf Spitzenlose, damit das Drüberschwenken leichter realisierbar war

Mario Moser, einer der Geschäftsführer von Moser Baumaschinen, erklärte die Wahl in Kränen: „Wir sind seit vielen Jahren ein Potain-Partner. Und durch unsere Beziehung mit einem so innovativen Kranhersteller sind wir in der Lage, mit unseren Mietkränen große Baustellen zu versorgen. Insbesondere die Potain-Top-Schwenkkrane sind schnell zu montieren, leistungsstark und haben sehr wenig Ausfallzeiten,“ sagt Moser. „Es war unsere große Auswahl an Topless-Kranen, einschließlich der MDT 218, die uns dabei geholfen haben, den Dörnberg-Auftrag zu erhalten. In der Zukunft planen wir auch, mehr in unsere Obendreher-Kranflotte zu investieren.“
Gleich mehrere Auftraggeber hatte Moser für diese Baustelle

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK