24.07.2017

Ausleger abgeknickt

Der Ausleger eines Wippkrans ist am Freitag in Frankfurt um die Mittagszeit abgeknickt. Der Kranführer konnte sich in Sicherheit bringen. An der Hochhausbaustelle an der Großen Gallusstraße im Frankfurter Bankenviertel sorgte dies kurz vor dem Wochenende für Chaos. Der Gefahrenbereich musste weiträumig abgesperrt werden, es kam zu etlichen Verkehrsbehinderungen. Sicherheitshalber wurden die angrenzenden Hochäuser Japan Center, Garden Tower und Teile der Stadtsparkasse an der Neuen Mainzer Straße geräumt. Das betraf rund 800 Leute.
Der Ausleger ist abgeknickt

Der Kran, ein freistehender Wipper von Wolff, stammt aus der Flotte von Lupp und war um die 70 Meter hoch aufgebaut. Der Ausleger baumelte über der Straße. Der Kranführer blieb unverletzt; er konnte den Kran rechtzeitig verlassen.
Blick von der Straße aus

Am Samstagmorgen konnte ein 500-Tonnen-All-Terrain-Kran aus der Flotte von Eisele den havarierten Ausleger demontieren. in neuer Ausleger soll innerhalb der nächsten beiden Wochen an den Kran montiert werden. Die Ursache für den Vorfall ist unklar.
Bild der Frankfurter Feuerwehr

An der Baustelle entsteht der sogenannte Omni-Turm, ein 190 Meter hohes Büro- und Wohngebäude, das 2018 fertiggestellt sein soll.

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK