09.06.2017

Durch die Datenbrille

Mit dem Diagnosetool Smart Box und der Datenbrille „Smart Eye“ stellt Palfinger zwei digitale Werkzeuge vor, die Servicetechnikern im Fall des Falles die Fehlersuche bei Hubarbeitsbühnen erleichtern und die Reparatur beschleunigen. „Die Digitalisierung eröffnet neue Möglichkeiten. Mit den innovativen Tools wird die Fehlersuche einfacher. Und über Smart Eye kann der Servicetechniker die Spezialisten bei Palfinger direkt in den Reparaturvorgang einbinden“, fasst Helge Kost, Leiter Service International bei der Palfinger Platforms GmbH, die Vorteile für die Nutzer zusammen.
Mittels Datenbrille direkt mit dem Service-Mitarbeiter verbunden sein

Das Diagnosetool Smart Box ist eine Eigenentwicklung von Palfinger zur schnelleren Fehlerdiagnose. Die Box kann leicht mit den Komponenten der Hubarbeitsbühne verbunden werden. Bisher musste der Techniker die Überprüfung einer mit bis zu 80 Sensoren ausgestatteten Hubarbeitsbühne zeitintensiv mit neuen Sensoren durchführen. Mit der Box lässt sich die Ursache auf Knopfdruck feststellen. Verschiedene Parameter wie CAN-BUS-Sensoren, Analogsensoren oder Widerstände können unkompliziert überprüft und parametriert werden. Zusätzlich besteht die Möglichkeit die CAN-BUS-Sensoren zu konfigurieren. Die Smart Box hat ein großes Display und eine geführte Bedienung, die Sprache ist dabei individuell einstellbar. Die Smart Box kann im robusten Transportkoffer im Handgepäck mitgenommen werden.

Ist ein Fehler erst einmal lokalisiert, geht es um die Behebung. Dabei leistet Smart Eye, eine Brille mit eingebauter 16-Megapixel-Kamera, wertvolle Hilfe. Der Servicetechniker setzt sich die Brille auf und verbindet sich mit einem Produktspezialisten für Hubarbeitsbühnen. Der Spezialist – egal wie weit entfernt er sich befindet – sieht auf seinem Display das gleiche Bild wie der Servicetechniker. Er kann in Echtzeit bei der Arbeit an der Hubarbeitsbühne unterstützen und Hilfestellung geben. Der große Vorteil: Der Servicetechniker muss die Hubarbeitsbühne nicht mehr verlassen und mit dem Kollegen telefonieren, sondern erhält die nötigen Tipps und Anweisungen direkt über die mit Kopfhörer und Mikrofon ausgestattete Datenbrille. Durch die Hilfestellung des Spezialisten entfällt das mühsame Blättern in Dokumentationen oder Anleitungen. Die Unterstützung beschleunigt vor allem schwierigere oder selten durchgeführte Reparatur- und Servicearbeiten. Um Sprachprobleme zu vermeiden, wird die mündliche Kommunikation durch Grafiken ergänzt.

Kommentare

Sehr gute Idee. Dies wird sicherlich die Servicegüte noch weiter steigern und wird wohl auch demnächst bei anderen Palfinger Produkten angeboten werden. Ein richtiger Schritt.

10.06.2017
Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK