01.06.2017

Linden Comansa enthüllt neue Krankabine

„Die quadratische Form ist ideal“, „Sie ist sehr geräumig und hell“ oder auch „Es ist gut, dass sie aus Flachglas besteht, das verformt sich nicht so leicht und ist einfacher zu ersetzen.“ Das waren einige der Rückmeldungen, die Linden Comansa auf den Vertikal Days zu hören bekam, wo der spanische Kranbauer seine neue Krankabine vom Stapel gelassen hat. Dass die Spanier mit dem neuen Konzept auf der wichtigsten europäischen Messe dieses Jahres für Krane und Bühnen vertreten waren, geht auf ihren englischen Händler City Lifting zurück.
Die neue Krankabine von Linden Comansa

Dessen Inhaber Trevor Jepson berichtet: „Wir hatten bereits vorab die Gelegenheit, einen Prototypen der neue Krankabine zu Gesicht zu bekommen im Comansa-Werk in Spanien, zusammen mit Kunden und weiteren Händlern. Unsere erste Reaktion: Wir waren überrascht, weil die Kabine ohne gekrümmte Linien auskommt, was sonst unter den Herstellern sehr verbreitet ist. Aber wir fanden diese Lösung auf Anhieb sehr gelungen, schon bevor wir das helle und geräumige Innere der Kabine gesehen hatten. Wir wollten sie unbedingt auf den Vertikal Days zeigen, um die Reaktionen unserer Kunden mit eigenen Augen zu sehen. Und wir sind sehr zufrieden, da sich alle positiv geäußert haben über die neue Kabine.“

Welche Vorteile das neue Konzept aufweist, will Linden Comansa demnächst im Detail darlegen.
Bob Jones von City Lifting, Tony Meijer von Linden Comansa und Trevor Jepson von City Lifting (v.l.)

Kommentare