30.05.2017

AGV mit Lithium-Ionen-Akku

Konecranes Gottwald hat von der Hamburger Hafen und Logistik AG (HHLA) einen Auftrag über 25 automatisierte Containertransportfahrzeuge (Automated Guided Vehicles, kurz AGV) mit Lithium-Ionen-Batterieantrieb für das Containerterminal Altenwerder erhalten. Die Geräte sollen im Frühjahr 2018 zusammen mit sechs vollautomatischen Stromtankstellen geliefert werden und bedeuten für beide Unternehmen den nächsten Schritt in Sachen AGV-Technologie.

Mika Mahlberg von Konecranes meint „Der Auftrag unterstreicht unsere führende Rolle beim Zukunftsthema Terminalautomatisierung.“ Und Jens Hansen von der HHLA erklärt: „Mit der Lithium-Ionen-Antriebstechnik entwickeln wir uns im Sinne eines effizienten und nachhaltigen Containerumschlags konsequent weiter.“
Konecranes Gottwald: AGV mit Lithium-Ionen-Batterieantrieb

HHLA und Konecranes verbindet eine langjährige Technologiepartnerschaft. Bereits 2001 wurden die ersten AGV nach Hamburg geliefert, damals noch mit diesel-hydraulischem Antrieb. 2006 folgten AGV mit diesel-elektrischem Antriebsstrang und 2011 dann batteriebetriebene AGV auf Blei-Säure-Basis. Diese waren seinerzeit die ersten Batterie-AGV am Markt.

Der Batterieantrieb für AGV von Konecranes hat sich insbesondere in automatisierten Terminals in Europa und den USA etabliert. Rund 200 der ungefähr 650 seit 1991 ausgelieferten Geräte, also ein knappes Drittel, sind mit Batterieantrieb ausgestattet.

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK