24.05.2017

Mammoet plant kräftig Neueinstellungen

Mammoet Deutschland will seinen Mitarbeiterstamm kräftig aufstocken. „Aufgrund der dynamischen Marktentwicklung“, so der Anbieter von Schwermontagen, Kran-und Transportdienstleistungen, sind 30 Neueinstellungen für das zweite Halbjahr 2017 vorgesehen.

Geschäftsführer Jens Krawczynski berichtet: „Der Markt für Transporte und Logistik wächst in den kommenden Jahren weiter. Die geplanten Neueinstellungen sind Bestandteil unserer Wachstumsstrategie, die solide und langfristig ausgerichtet ist“, fügt der Mammoet-Deutschland-Chef noch hinzu, also nicht nur der guten Konjunktur und Auftragslage geschuldet. Das Unternehmen beschäftigt derzeit rund 200 Mitarbeiter. Mit den angekündigten Neueinstellungen würde das Personal um 15 Prozent wachsen.
Jens Krawczinsky

Doch damit nicht genug: Wohlwissend, dass sich Kranführer und gut ausgebildetes Fachpersonal nicht so leicht finden lassen, will Mammoet in den kommenden Jahren hierzulande massiv in die Ausbildung und Umschulung investieren. Dazu sucht das Unternehmen Auszubildende für den kaufmännischen sowie gewerblich-technischen Bereich mit hohem Interesse an Kran-und Transporttechnik. Ebenso werden Kranfahrer ausgebildet. Auch Studenten und Absolventen der Ingenieurwissenschaften können sich für Praktika und Abschlussarbeiten bewerben, so das Unternehmen.

Um es potenziellen Bewerbern ein wenig schmackhaft zu machen, rührt Personalchefin Katja Fiedler schon mal die Werbetrommel: „Unsere Mitarbeiter profitieren vom Arbeiten in flachen Hierarchien, erhalten eine leistungsgerechte Vergütung, Elternzeitregelungen und vieles mehr. Neben Einsätzen in Deutschland bieten wir auch das Arbeiten auf internationalen Projekten an, wie beispielsweise bei der Bergung des russischen Atom U-Bootes Kursk.“ Und Krawczynski schiebt nach: „Wir investieren viel in unsere Mitarbeiter. Das spiegelt sich vor allem in der langen Betriebszugehörigkeit von durchschnittlich sieben Jahren wider – und darauf sind wir sehr stolz.“

Mammoet Deutschland entwickelt und realisiert individuelle Konzepte für Schwermontagen, Kran-und Transportdienstleistungen für Kunden in den Bereichen Petrochemie, Bauwesen, Windenergie, Kernkraft und Schifffahrt. Das 1991 gegründete Unternehmen betreibt Niederlassungen in Leuna, Ludwigshafen und seit kurzem auch in Krefeld und gehört zum größten Schwerlastlogistikkonzern der Welt mit mehr als einer Milliarde Euro Umsatz und über 5.000 Mitarbeitern.

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK