22.05.2017

Da kommt was Großes

Zu seiner zweiten Händlertagung hat der italienische Minikranhersteller Jekko nach Colle Umberto im Nordosten des Landes eingeladen. Und Interessantes gab es auch zu sehen.

Als Neuheit wurde der JF 545 vorgestellt: Zusammengefaltet hat er eine Länge von 5,45 Meter und ist 1,84 Meter breit. Die Transporthöhe liegt bei 2,75 Meter. So gesehen ist der neue Jekko 545 ein Minikran. Aber wenn das Gerät zur Entfaltung kommt, sieht es schon etwas anders aus.
Der neue „Minikran“ Jekko JF 545

Bis zu 15,5 Tonnen können gehoben werden. Die maximale Reichweite liegt bei 28 Metern und die maximale Hubhöhe bei 30 Metern. Dabei braucht der Kran eine Aufstellbasis von 6,7 x 6,7 Metern.
Zeigt seine wahre Größe, wenn er entfaltet ist

Der neue Kran ist eine Kooperation zwischen Fassi und Jekko; daher der Zusatz JF in der Typenbezeichnung. Der Kran kommt von Fassi, wurde aber auf den Unterwagen angepasst, um die Transportmaße und das Eigengewicht von 15 Tonnen zu einzuhalten.

Daneben erscheinen die beiden weiteren Neukrane, die aus dieser Kooperation hervorgegangen sind, wirklich mehr wie Handtaschenformat. Mit dem JF30 und JF 40 sind zwei Geräte präsentiert worden, die nur mit einer Basisausstattung angeboten werden und direkt auf den Endkunden abzielen.
Die Kleinen aus der JF-Serie

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK