18.05.2017

Sieben auf einen Scheich

Wenn es gehoben wird, muss viel gehoben werden – zumindest in diesem Fall. Unter den Namen The Hills entsteht im eher flachen Dubai ein Gebäudekomplex der Luxuskategorie direkt neben der Hauptverkehrsstraße Sheikh Zayed Road. Insgesamt vier Hochhausriegel – zwei mit 12, zwei mit 15 Etagen – flankieren einen, nein zwei Golfplätze. Das Projekt umfasst 426 Wohnungen und 136 sogenannte „Serviced Apartments“ wie auch ein Hotel.

Hochgezogen werden die vier Türme des 200-Millionen-Euro-Projekts mit Hilfe von sieben Turmdrehkranen aus dem Liebherr-Werk in Biberach. Es handelt sich um Geräte des Typs 200 EC-H 12 Litronic mit einer maximalen Traglast von zehn Tonnen und Auslegerlängen von 55 und 60 Metern.
Sieben Turmdrehkrane des Typs 200 EC-H beim Bau von „The Hills“ in Dubai

„Sechs der Krane sind 60 Meter hohe Kletterkrane, die an der Außenseite des Gebäudes befestigt sind“, erläutert Ahmad Hawari, Betriebsleiter beim Bauunternehmen Consolidated Contractors Company , kurz CCC. „Der siebte soll gegen Ende des Projekts auf der Baustelle eintreffen und wird zum Bau des Podiums auf einem kurzen Schienenstück aufgebaut. Wir setzen schon lange Liebherr-Krane ein, und so haben wir selbst die Konfiguration geplant und die Krane aufgebaut.“ Einer der Gründe für den Einsatz des 200 EC-H als Standardgerät für diese Baustelle ist, dass der Kran schwere Lasten mit einer großen Ausladung bewegen kann - auf 60 Metern kann er noch 2,6 Tonnen heben. „Die Krane kamen direkt aus unserer Flotte“, ergänzt Hawari. Schon Ende dieses Jahres soll das Projekt abgeschlossen werden.

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK