16.05.2017

Cargotec will 50 Millionen einsparen

Drastische Einschnitte? 50 Millionen Euro will das finnische Unternehmen Cargotec einsparen. Geschehen soll dies durch „die Verringerung indirekter Ausgaben wie Logistik, externe Services, Anlagen und Einrichtungen, die Rationalisierung allgemeiner direkter Geschäftsabläufe im Support und die Konsolidierung von Supportdienstleistungen, die mit Finanzen, Human Resources, Informationsmanagement und indirekter Beschaffung zu tun haben, unter einem neuen geplanten Gewerbebetrieb für Business Services von Cargotec in Sofia in Bulgarien.“

Ab 2020 soll das gesamte Sparpotenzial realisiert sein und sich dann positiv auswirken. Die neuen Business Services soll zunächst in Finnland an den Start gehen, was wahrscheinlich 60 Entlassungen mit sich bringe, schätzt das Unternehmen. Die Verhandlungen mit Arbeitnehmer- und Gewerkschaftsvertretern sollen unverzüglich beginnen. Bis zum Jahresende will Cargotec dies unter Dach und Fach gebracht und spätestens im ersten Halbjahr 2018 abgeschlossen haben.

Kommentare

Das ist schon eine Summe ! Warum im Service, das ist mir nicht erklärbar. Geht doch der Trend aktuell auf SERVICE RATEN bzw Full Service Leasing. Perfekter und schneller Service sichert das Wachstum und neue Möglichkeiten. Man darf gespannt sein, welche Auswirkungen es in D geben wird.

24.05.2017
Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK