23.03.2017

Wunschkandidat geangelt

„Erfolgsgeschichte fortsetzen“: Olaf Fiedler, 47, wird zum 1. April 2017 neuer Geschäftsführer der HMF Ladekrane & Hydraulik GmbH mit Sitz in Bietigheim-Bissingen. Der Diplom-Ingenieur für Maschinenbau folgt auf Jörg Hoffmann, 52, der die deutsche Tochtergesellschaft des dänischen Kranherstellers seit Dezember 2011 geleitet hat.
Olaf Fiedler

Fiedler verfügt über langjährige Erfahrungen im Bereich des mobilen Ladungsumschlags. Zwischen 2001 und 2015 war er in verschiedenen Positionen bei Hiab für den finnischen Cargotec-Konzern tätig, unter anderem als Vice President Central Europe. Dabei legte er den Grundstein für die Neuausrichtung der regionalen Vertriebstöchter. Schwerpunkte seiner Tätigkeiten bislang waren die Bereiche Vertrieb und Service.

Zuletzt war der gebürtige Niedersachse Deutschlandleiter beim Bielefelder Kompressorenhersteller Boge. „Ich freue mich auf die spannende Herausforderung und bin mir sicher, dass wir die Erfolgsgeschichte von HMF in Deutschland fortsetzen werden“, so Fiedler.

Sein neuer Arbeitgeber bedenkt ihn mit reichlich Vorschusslorbeeren: „Aufgrund seiner langjährigen Vertriebs- und Serviceerfahrung, der nachweisbaren Erfolge im Händler- und Partnermanagement und den guten Kenntnissen des deutschen Marktes ist Olaf Fiedler der Wunschkandidat für HMF.“
Jörg Hoffmann

Jörg Hoffmann wird ab 1. April eine neue berufliche Herausforderung annehmen: Der gebürtige Rheinlandpfälzer wechselt als Geschäftsführer zur MSG Maschinen Service Gruppe. Die frühere Bopp-Gruppe besteht aus den Firmen Atlas Nordhessen in Borken, Atlas Engel in Teuchern und der BauCharter Baumaschinen Vermietungs GmbH in Korbach. Dadurch bleibt Hoffmann seinem früheren Arbeitgeber ein Stück weit verbunden, denn Atlas Nordhessen ist Partner von HMF.

Kommentare

J.Hoffmann hat HMF durch persönlichen Einsatz ,speziell vor Ort, in Deutschland weiter nach vorn gebracht. Herr Fiedler kann auf eine langjähige Erfahrung bei Cargotec zurückblicken und kennt die Wichtigkeit einer Händlerstruktur für den Kranmarkt. Ein Manko ist, dass HMF im Gegensatz zu den großen Wettbewerbern wie Palfinger, Cargotec oder Fassi nicht über Abrollkipper, Absetzkipper oder Stapler verfügt. Die Kunden fragen oft nach: Alles aus einer Hand. Man darf gespannt sein.

15.04.2017
Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK