22.03.2017

Auf nach Pula und Polen

Multiples Erfolgserlebnis: Zweimal zwei Krane mit 500 bis 600 Tonnen Tragkraft konnte Terex Cranes in Richtung (Süd-)Osteuropa absetzten. Hinzu kommt ein weiterer 250-Tonner.

An den kroatischen Transport- und Schwerlastlogistiker Zagrebtrans gehen ein 500 Tonnnen All-Terrain-Kran sowie eine Gittermastraupe des Typs CC 3800-1. Der neue Demag-Raupenkran wird sein Debüt im April in Pula geben, im Norden des Landes, wo er für einen 400-Tonnen-Hub fest gebucht ist.

Zwei weitere CC 3800-1-Gittermastraupenkrane gehen nach Polen an den Kranvermieter Baran. Mehr Kunden und steigende (HUb-)Bedürfnisse sind der Hauptgrund für den Ausbau der Flotte, die bereits elf Krane von Terex Cranes – sowohl AT- als auch Raupenkrane – beherbergt.
Demag-Raupenkran CC 3800-1 mit 600 Tonnen Traglast

Einen Demag AC 250-5 mit 250 Tonnen Tragkraft hat der polnische Kranverleiher Corleonis aus Rumia bereits im Februar übernommen, geordert beim Terex-Cranes-Händler EWPA aus Komorniki. „Die flexible Reichweite des 70-Meter Hauptauslegers sowie die maximale Systemlänge von 102 Metern erweist sich für uns vor allem beim Aufbau von Turmdrehkranen als ideal“, meint Marek Ertel, Manager für Hydraulik-Krane bei Corleonis.
(v.l.) Die beiden Kranfahrer Wieslaw Gniedziejko und Dariusz Kulczycki von Corleonis, mit Andreas Schramm von Terex Cranes, Marek Ertel von Corleonis und Szymon Atraszkiewicz vom Händler EWPA

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK