13.02.2017

Neuer 130-Tonner für Jaromin

Mit dem Erwerb eines Explorer 5500 weitet Jaromin seine Terex-Flotte in auf nunmehr fünf Fahrzeuge aus. Überzeugt hat die beiden Geschäftsführer Olaf und Lars Jaromin vor allem die enorme Flexibilität, die der All-Terrain-Kran nicht zuletzt seiner Steuerung IC-1 Plus zu verdanken habe: „Die IC-1 Plus-Steuerung ermöglicht im Zusammenspiel mit der asymmetrischen Abstützung und abgestimmter Teilballastierung für jeden Einsatz optimale Traglastwerte. So können wir den Transport von Gegengewichten für viele Baustelleneinsätze reduzieren oder sogar ganz darauf verzichten“, erklärt Olaf Jaromin. Zudem kann der 130-Tonner auch mit zehn Tonnen Achslast verfahren werden.

Bei der Konfiguration des Explorer 5500 hat Jaromin mit einer hydraulisch abwinkelbaren Hauptauslegerverlängerung und der Ballasterkennung nicht nur die technische Leistungsfähigkeit im Auge gehabt, sondern mit Standheizung und Klimaanlage auch an den Komfort für seine Kranfahrer gedacht – die ihr neues Einsatz-Gerät am Stammsitz des Unternehmens in Oberhausen entgegengenommen haben.
Hansi Pütz und Denis Bach, beide Kranfahrer bei Jaromin, mit Klaus Klauser und Helge Prüfer von Terex (v.l.)

Autokran-Dienst Jaromin betreibt 20 Autokrane bis 250 Tonnen. Der Fuhrpark reicht von Minikranen über mobile Baukrane bis hin zu Raupenkranen.

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK