17.01.2017

Norbert Fliether macht Schicht

Mission erfüllt: Nach 43 Jahren bei ein und demselben Arbeitgeber – der Funk-Gruppe – geht Norbert Fliether zum Ende des Monats in den Ruhestand. Auf ihn folgt wie erwartet Andreas Wasner. Damit geht eine Ära zu Ende: Fliether war das Gesicht und der Ansprechpartner für die Kran- und Schwerlastbranche bei dem Hamburger Versicherungsmakler.
Norbert Fliether

Seit 1974, im zarten Alter von 22 Jahren, ist Norbert Fliether für Funk tätig. Im Jahr 1989 übernahm er die Leitung des Industriebereichs Technische Versicherungen, womit er beispielsweise für die Montage-, Maschinen- und Kaskoversicherung verantwortlich war

1994 gründete der Versicherungskaufmann die Arbeitsgruppe Schwertransporte und Kranarbeiten (ASK); mittlerweile nennt sich diese Team Schwertransport/Kran. Diese Mannschaft setzt sich zusammen aus Experten aus den Bereichen Kraftfahrt, Transport (Schwerguthaftung), Betriebshaftpflicht und Technische Versicherungen (Maschinen, Montage).
Andreas Wasner

Fliethers Nachfolger wird, das wurde schon früh kommuniziert, der 46-jährige Andreas Wasner. Er ist bereits seit zwölf Jahren für Funk tätig und hat in den letzten Jahren Seite an Seite mit Norbert Fliether zusammengearbeitet. Ursprünglich war der Stabwechsel schon für 2016 geplant.

Hintergrund
Funk gehört im Bereich Kran und Schwertransporte zu den größten Maklern im deutschen Markt. Das Unternehmen betreut Kunden mit einem Gesamtbestand von weit mehr als 1.000 Mobilkranen. Norbert Fliether hat großen Anteil an dieser Entwicklung.

Funk bezeichnet sich als „größten inhabergeführten Versicherungsmakler und Risk Consultant in Deutschland“. 1879 in Berlin gegründet, mittlerweile in Hamburg ansässig, beschäftigt das Unternehmen derzeit 1.150 Mitarbeiter an 32 Standorten in Europa.

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK