11.01.2017

Wacker Neuson: Jongert geht schon wieder

Jan Willem Jongert, der erst zum 1. April 2016 sein Amt als Vertriebsvorstand (Chief Sales Officer, CSO) angetreten hatte, ist schon wieder raus aus dem Unternehmen: Er hat sein Vorstandsmandat zum 9. Januar 2017 niedergelegt.
Jan Willem Jongert

Wie der Hersteller mitteilt, haben sich Aufsichtsrat der Wacker Neuson SE und Jongert „wegen unterschiedlicher Auffassungen über die konkrete Umsetzung der bestehenden Vertriebsstrategie des Konzerns im besten gegenseitigen Einvernehmen auf ein vorzeitiges Ausscheiden“ Jongerts verständigt.

Seinen – neu geschaffenen – Posten übernimmt nun Alexander Greschner. Der 46-Jährige war zuvor drei Jahre Geschäftsführer der deutschen Produktionsgesellschaft für Baugeräte mit Sitz in Reichertshofen bei München. Er leitet ab sofort die Vertriebs-, Service-, Logistik- und Marketingaktivitäten der Wacker-Neuson-Gruppe weltweit.
Alexander Greschner

Der Vorstand der Wacker Neuson SE besteht damit weiterhin aus vier Mitgliedern: Alexander Greschner (CSO), Cem Peksaglam (CEO), Martin Lehner (Vorstand für Forschung & Entwicklung, Einkauf, Produktion und Qualität) und Wilfried Trepels (CFO). Trepels hat wie berichtet am 1. Januar 2017 die Ressorts Finanzen, Revision und IT von Günther Binder übernommen, der zum 31. Dezember 2016 aus dem Vorstand ausgeschieden ist.

Merke: Vielleicht ist der 1. April doch nicht der beste Tag, um ein neues Amt anzutreten.

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK