23.12.2016

Erste Zebra mit Stützen geht an Schwenk

Auf der bauma 2016 hatte ATN seine neue Gelenkteleskoparbeitsbühne Zebra 16 Stab vorgestellt, eine 17-Meter-Bühne mit Abstützung (oder Stabilisator, Kurzform „Stab“). Hierzulande als erste zugegriffen hat die Firma Schwenk – und sie hat nun auch die erste verfügbare Maschine in Deutschland in ihrem Mietpool.
ATNs neue Zebra 16 Stab bietet eine maximale Arbeitshöhe von 16,80 Meter

Geschäftsführer Claus Schwenk berichtet: „Seit kurzem ist diese Maschine nun im Praxiseinsatz und hat sich bereits mehrfach bewährt. Genial ist laut Einschätzung der Schwenk-Kunden hier die automatische Abstützung der Arbeitsbühne gelöst, die selbst auf extrem unebenem Gelände reibungslos funktioniert.“ Denn das ist der Clou der Maschine: Die Stützen werden schnell und automatisch ausgefahren, das geht auch direkt aus dem Korb heraus.

So kann man mit der Zebra 16 Stab überall auf der Baustelle oder am Einsatzort herumfahren und dabei auch Unebenheiten und Gefälle mühelos überwinden. Abgestützt bietet die Bühne – genau wie die Standardmaschine ohne Stützen – eine maximale Reichweite von 9,30 Meter. Die Steigfähigkeit liegt laut Hersteller bei 45 Prozent. Zudem bietet die Gelenkbühne 230 Kilogramm Tragkraft und 40 Zentimeter Bodenfreiheit. Eingefahren ist die Bühne 2,24 Meter breit, 2,25 Meter hoch und 7,70 Meter lang.
Das Eigengewicht der Bühne liegt bei gut acht Tonnen

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK