06.12.2016

Erste PB-Bühnen für Spanien

Kaum hat der süddeutsche Arbeitsbühnenhersteller sein Büro in Spanien eröffnet, gehen nun bereits die ersten Bühnen Richtung iberischer Halbinsel raus. Zwei blau-gelbe Elektroscheren des Typs PB S171-12ES machten sich Anfang November auf den Weg zu Vamasa Tecnial mit Sitz in Valencia und Barcelona.
Bereit für die Abfahrt: die beiden PB-Bühnen für Vamasa

Die S171-12ES bietet eine Arbeitshöhe von a 17,1 Metern und kann sowohl innen als auch außen betrieben werden. Die Tragkraft der ausschiebbaren Plattform liegt bei 400 Kilogramm. Insgesamt ist die Bühne, die in voller Höhe verfahren werden kann, nur 3,28 Meter lang und 1,22 Meter breit.

Die Übergabe inklusive obligatorischem Handshake erfolgte am valencianischen Sitz von Vamasa. Bei wolkenlosem Himmel bot sich, wie man sieht, hierfür ein perfektes Setting. Sowohl Vertreter von Vamasa als auch von PB s spanischem Servicepartner ITM wurden vor Ort von PB geschult.
(v.l.) Victor Cambralla Balaguer von Vamasa, Andrea Dewald von PB und José Vicente Vidal, Leiter Einkauf bei Vamasa

Für Vamasa-Geschäftsführer Victor Cambralla Balaguer war vor allem eines entscheidend: „Beim Modell PB S171-12ES ist besonders der Aufbau des Scherensystems herausragend, welches mit unterschiedlichen Scherenpaketen oben und unten eine Gewichtsreduzierung erzielt und somit die leichteste Maschine auf dem Markt ist. Da der Schwerpunkt so tief wie möglich liegt, wird zudem eine hohe Standsicherheit erreicht. Gleichermaßen hervorzuheben ist das hydraulische selbstnivellierende PB-Stützensystem, welches einen problemlosen Außeneinsatz der Maschine ermöglicht.“

Nur warme Worte? Nein: Eine weitere Bühnen-Bestellung für das kommende Jahr ist bereits in den Auftragsbüchern von PB verzeichnet.

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK