15.11.2016

Kran kracht auf Schiff

Bei Oldenburg hat sich am Mittwochnachmittag ein Kranunfall ereignet. In Edewecht, im Ortsteil Jeddeloh II, ist ein lediglich zehn Meter hoher, aber mit einem 70 Meter langem Ausleger bestückter Turmdrehkran auf ein Binnenschiff gekracht. Der 43-jährige Kranführer verletzte sich dabei leicht. Er war gerade damit beschäftigt, ein Schiff im Hafenbecken des Küstenkanals zu beladen, als der Kran „über Bord ging“.
Der Kran legte sich quer über das Schiff ins Hafenbecken (Bild: Feuerwehr Edewecht)

Die Feuerwehr musste ausrücken, um zu überprüfen, ob Öl oder Kraftstoff ins Wasser gelangt ist (Bild: Feuerwehr Edewecht)

Die Ermittlungen zur Ursache dauern an. Das genaue Ausmaß des Schadens ist noch nicht bekannt, dürfte jedoch ersten Einschätzungen zufolge um eine halbe Million Euro liegen. Der Schiffsverkehr wurde nicht beeinträchtigt.
Völlig zerstört wurde die Krankabine (Bild: Feuerwehr Edewecht)

Kommentare