27.10.2016

250-Tonnen-AT für NRW

Die Firma Autokran-Dienst Jaromin hat im September einen neuen Liebherr-Mobilkran LTM 1250-5.1 übernommen. Der 5-achsige 250-Tonner ersetzt den bisher größten Kran, einen LTM 1200-5.1, im Fuhrpark und ist somit neues Flaggschiff der Firma aus Oberhausen. Den ersten Einsatz hat der Neuzugang in Düsseldorf gefahren.
Die Jaromin-Mitarbeiter Heiko Gninka und Markus Rühr mit Liebherrs Christoph Neumann sowie Olaf Jaromin und Helmut Giesen vom Autokrandienst Jaromin

Olaf Jaromin, geschäftsführender Gesellschafter, war mit seinem Mitarbeiter Markus Rühr vom technischen Außendienst nach Ehingen gereist, um den Kran abzuholen. Jaromin erklärt: „Da immer höhere Tragkräfte gefordert werden, haben wir uns entschlossen, unsere Kranpalette zu verstärken. Der Liebherr LTM 1250-5.1 bietet einerseits die geforderte Leistung, ist andererseits als 5-Achser aber immer noch sehr kompakt.“

Und Marküs Rühr ergänzt: „Ein 6-Achser hätte zudem den Nachteil der aufwändigeren Fahrgenehmigungen gehabt. Mit der langen Gitterspitze des LTM 1250-5.1, die bis zu 45 Grad abwinkelbar ist, kommen wir gut über Störkanten hinweg, und die Tragkräfte sind auch bei großen Reichweiten noch hervorragend.“
Jaromins LTM 1250-5.1 beim Ersteinsatz in Düsseldorf

Hintergrund
Das Familienunternehmen Jaromin wurde 1982 als Kranvermietunternehmen gegründet und beschäftigt inzwischen um die 40 Mitarbeiter. Im Fuhrpark befinden sich 13 Teleskop-Mobilkrane, die allermeisten von Liebherr, 5 Mobilbaukrane, 4 Teleskop-Raupenkrane und 15 Minikrane.

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK