24.10.2016

In Starkstromleitung geraten

Am Sonntagvormittag wurde die Feuerwehr Oberhausen von der Deutschen Bahn alarmiert: Starkstromunfall. Demnach sind bei Wartungs- und Instandsetzungsarbeiten auf einer Arbeitsbühne zwei Arbeiter aus noch ungeklärten Gründen an spannungsführende Oberleitungen gestoßen. Die Beiden erlitten schwere Verletzungen.

Ein Arbeiter stürzte von der Arbeitsbühne, währen der andere Mann konnte noch vor Eintreffen der Rettungskräfte die Bühne verlassen konnte.
Nachdem der Notfallmanager der Bahn den Gleisbereich freigegeben hatte, konnten die Rettungskräfte eingreifen.
Der Unfallort in Oberhausen (Bild: Feuerwehr Oberhausen)

Der herbeigerufene Rettungshubschrauber „Christoph 9“ konnte aufgrund der schlechten Sichtverhältnisse nicht in der Nähe landen. So wurde schließlich ein Patient in eine Klinik nach Duisburg und der andere zu einem Oberhausener Krankenhaus transportiert, jeweils im Rettungswagen.Wie es zu dem Unfall kam, wird noch ermittelt. Anfang dieses Monats ist bereits ein Feuerwehrmann aus Oberhausen bei einem Starkstromunfall ums Leben gekommen.

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK