06.10.2016

Kran fällt in Münster um

Diese Baustelle hat auch schon mal bessere Tage erwischt: Am Mittwochmorgen ist im Hafenweg in Münster ein Kran umgestürzt. Der rund 15 Meter hoch aufgebaute Kran sei aus ungeklärten Gründen einfach so eingestürzt, so die Feuerwehr, und hat dabei ein Baugerüst mitgerissen und schätzungsweise 100.000 Euro Sachschaden verursacht. Das Wichtigste: Bei dem Unfall wurde niemand verletzt. Das Einzige, was bislang feststeht: Der Unfall hat sich während des Kranabbaus ereignet.

Durch herunterfallende Metallteile wurden einige Autos beschädigt, das Gerüst und der Kran sind komplett im Eimer – Totalschaden. Die Feuerwehrleute sowie Mitarbeiter der Gerüstbaufirma benötigte Stunden, um den im Gerüst verkeilten Kran zu demontieren. „Der Kran ist wie ein Kartenhaus in sich zusammengefallen“, sagte eine Augenzeugin den Westfälischen Nachrichten.

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK